Über mich

Die Transformatorische Astrologie habe ich entwickelt, weil mich die kopflastige Besserwisserei vieler Astrologen nervte.
Geht es Ihnen ähnlich, sind Sie hier richtig.
Die vielen relevanten Aussagen, die mit einem Geburtshoroskop möglich sind, sind in einer herkömmlichen Beratung auf das Wissen eines Beraters reduziert. Außerdem trifft der herkömmliche Berater eine Vorauswahl seiner Aussagen nach seinem Ermessen. Der Berater berät entsprechend seines ideologischen, religiösen oder persönlich – subjektiven Hintergrunds. Das ist selbstverständlich und unumgänglich bei der herkömmlichen Art der astrologischen Beratung.

Weil der Ratsuchende der einzige Mensch ist, dem genau bekannt ist, wie seine inneren Verhältnisse sind, habe ich eine Methode entwickelt, mit der man alle Fakten und Verhältnisse, die astrologisch benennbar sind, klar und spürbar in das Bewusstsein bringen kann. Das Thema, die Tiefe der Erörterung, die Grenzen des Themas setzt der Klient/Fragende und nicht der Berater. Der Ratsuchende bestimmt auch, ob er „nur“ die Fakten und Verhältnisse in Erfahrung bringt oder ob er weitergeht, strukturelle oder inhaltliche Veränderungen anstrebt und realisiert. Der Ratsuchende bestimmt, der Ratsuchende lernt, der Ratsuchende ist der wirklich wichtige Mensch, nicht nur nominell, sondern auch faktisch. Der bisherige Ratgeber wird zum Begleiter, unterrichtet den Ratsuchenden in den Wegen und mit Techniken, die zur Erfahrung des astrologischen Spiegels (Geburtshoroskop) nötig sind. Meine Tätigkeit ist die konsequente Hilfe zur Selbsthilfe und Selbstfindung. 

 

Persönliches: Astrologie hat mich seit meinem 18. Lebensjahr begleitet, lange Zeit mehr passiv als aktiv. Astrologie ist wunderbar, genau, weise, klar und liebevoll. Ich bin Quereinsteiger bin die Astrologie, habe Bücher gewälzt, Gedanken und Sterne und Energien in mir bewegt, gedacht, gefühlt, wurde mit Astrologie von Freunden konfrontiert. Ich habe mich mit ihr bis in die Haarspitzen auseinandergesetzt.
Von Hause aus bin ich Sozialarbeiter (Dipl.) mit viel Fortbildung, körpertherapeutischer und körperorientierter Art. Ich habe die Polarity Körperenergiearbeit auf der Basis der Polarity Therapie des Dr. R. Stone entwickelt. Habe, weil mir das nicht reichte, Mal-, Traum- und Bewegungstherapien entwickelt, bin in Meridiane, Chakren und in die Reinkarnationstherapie tief eingestiegen und habe Bücher zu den Themen veröffentlicht.
Sicher habe ich das eine und andere, was ich in die Welt gebracht habe, hier noch nicht aufgelistet (Bücher, Texte, Videos, Ausbildungen, Webinare).

Derzeit schreibe Texte zu mehreren Bücher über die Transformatorische Astrologie.
Mein Herz freut sich, ein im therapeutisch – beratenden Bereich vielfältiges Leben zu leben. Es ist bereichernd, fordernd und handfest. 

Seit etwa 1980 bin ich in Sachen Astrologie unterwegs. Zunächst natürlich als Lernender (heute natürlich auch noch, jedoch mehr als Lehrender).

Ich freue mich, den astrologisch Ratsuchenden einen auf seine Persönlichkeit zugeschnittenen Weg anbieten zu können, der nicht durch die Subjektivität des Ratgebers beeinflusst und getrübt ist.

Ich werde weiter Wege und Möglichkeiten suchen finden und veröffentlichen, dass der Ratsuchende immer weiter sein eigener Ratgeber wird.

Den Zugang zu den Sensitiven Punkte habe ich revolutioniert und die Anzahl der Punkte um ein Vielfaches erweitert.
Mit meiner Methode sind alle meschlichen Themen über die Sensitiven Punkte zu erreichen, zu bearbeiten und zu transformieren.

 Die herkömmliche Astrologie wurde mir persönlich schnell langweilig. Wissen und wissen und mehr wissen.
Klar, gut, anständig, so fand ich. Doch wo ist das Emotionale? Wo ist das Körperliche?
Herkömmliche Astrologie ist für mich wie ein dicker, mit Wissen angefüllter Kopf, dem Rumpf, Arme und Beine fehlen. Mit dem Hintergrund, den ich habe (Körpertherapie, Energiearbeit), ist das naheliegend, dass mir die Kopflastigkeit der herkömmlichen Astrologie zu wenig für eine handfeste Hilfe zur Selbstfindung war. Natürlich gab und gibt es Ansätze in der Astrologie, die dem Körpermanko der Astrologie entgegenwirken wollen (Aufstellungsarbeit/ Elemente aus der Gastalttherapie). Sie finden leider nur bei wenigen die entsprechende, positive Resonanz. (Ich habe den Eindruck zu viele Astrologen haben eine tiefsitzende und nicht bewusste Angst vor Gefühlen und dem Körperlichen. Darin und nicht in der Astrologie finde ich den Grund zur Kopforientierung der Astrologie.)

Astrologie hat seit Jahrhunderten und immer noch das Flair von: “Wo ist mein Seelenpartner und wann treffe ich ihn” und „Wann ist meine Pechsträhne / Krankheit / Depression zu Ende?”, “Wann kommt das Glück zu mir“? Der beratende Astrologe soll darauf eine Antwort finden und nicht wenige lassen sich auch darauf ein.

Wer mir solch eine Frage stellt, bekommt eine Antwort wie: OK, schauen wir mal zusammen in das Geburtshoroskop und Sie finden heraus, was das Thema oder Problem wirklich ist. Ich helfe Ihnen dabei. Sie finden Ihre wirklich richtige Lösung im Astrogramm per Energie “aufgeschrieben”. Ich helfe das eigene Geburtshoroskop auf der Energie- und Informationsebene zu lesen und zu verstehen. Wenn gewünscht und sinnvoll gebe ich Anstöße zum Verstehen. Der Ratsuchenden wird unterrichtet, anstatt ihm zu erzählen, was SEINE Inhalte sind. (Das sagen viele traditionelle Astrologen auch. Das ist mir wohl bekannt.)

Die Transformation der Energien ist der nächste Schritt nach der Klärung, Akzeptanz und Harmonisierung der Verhältnisse. Transformation ist ein gewollter, angestrebter Prozess mit dem Ziel der grundlegenden Lösung der Thematik. Transformation ist ein alchemistischer Er ist nicht einfach zu gehen. Es bedarf einer liebevoll – sachlichen Hilfestellung, die den Ratsuchenden (Sichselbstsuchenden) durch die Untiefen der Konstellationen führt.

Diese Art der Inspiration und Begleitung ist meine mir allerliebste Arbeit.

Ich habe über viele Jahre hinweg diese „Arbeit“ und Wege zur Eigenbemächtigung des Ratsuchenden und Entmachtung des Ratgebers entwickelt. Ob der Ratsuchende seine Macht und seine Kompetenz haben und weiter entwickeln will, entscheidet er selbst.

Der persönliche Kontakt: info@teschler.info 
Die Facebookgruppe: https://www.facebook.com/groups/522734361267498