Mondknoten: von der Linie zum Kreis und weiter

Zwischen den auf- und absteigenden Mondknoten besteht eine Linie.
Man kann die Linie auch als einen Weg sehen.
Das ist der Weg des Menschen.

In dem Augenblick wo der Weg zu Ende ist, wird die Linie zum Kreis, der bekanntlich ohne Anfang und Ende ist.

Der Mensch ist ohne Weg, ohne Anfang, ohne Ende.


Dann: ohne Linie, ohne Kreis.
und:
weder Linie, noch Kreis, noch ein Etwas davon


Diese Weltanschauung ist keine Weltanschauung.
Das ist nur eine Art es auszudrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*