Fixsterne sind aus hartem Holz – Algol

Astronomische Fixsterne sind selbst leuchtende Himmelskörper. Von der Erde aus gesehen, bewegen sie sich nur minimal.

Astrologisch sind die Fixsterne Projektionsflächen für überindividuelle Erlebensweisen und Lebensthemen mit einer exorbitanten Tiefenwirkung für jedes Individuum.

Der Umgang mit der Energie der Fixsternen ist nur etwas für Leute, die noch härter, konsequenter und unerbittlicher sind, als die Fixsterne selbst.
Man kann es sich so vorstellen: Die Fixsterne “wollen” nur eins, das jeweilige Thema festschreiben, auf dass nichts anders werde, als sie bestimmen.
Allgemeines: Nach der Internetplattform Astrowiki (www.astro.com/astrowiki/de/) “… ist der Name des Fixsterns Algol (arabisch al-ġūlDämon) eine Verkürzung von raʾs al-ġūl (Kopf des Dämons) einer der ältesten arabischen Sternnamen in der westlichen Welt. Zuvor nannte man ihn gemäß Claudius Ptolemäus Gorgonea Prima (lateinisch für „erster [Stern] der Gorgo“) – nach einer griechischen Sage, in der Perseus das abgeschlagene Haupt der Medusa in Händen hält; Medusas Kopf wird durch Algol dargestellt.” Soweit das Zitat.
Algol ist in Zeichen des Stier auf 25° 35´`zu finden.

In der Thematik des astrologischen Fixsterns Algol geht es um das Thema “Energiefresser und Energiesauger”. Letztendlich geht es um Existenz oder Vernichtung.
Deswegen empfehle ich die Meditation mit Algol nur auszuführen, wenn man absolut sicher ist, dass man psychisch stabil ist.

Themenbereiche

In der Thematik des astrologischen Fixstern Algol geht es um das Thema “Energiefresser” und letztendlich um Existenz oder Vernichtung.
Energiefresser im täglichen Leben findet man überall da, wo die Lebensenergie “gefressen” wird.
Es lohnt sich sein Leben daraufhin zu untersuchen:
Fernsehen, Internet, persönliche Faszinationen, spezielle Menschen, spezielle Worte/Wortfolgen. Ansichten, Übergriffigkeit, Lügen Unaufmerksamkeit, Nachlässigkeit, Verachtung, Habenwollen. Hass, Gewährenlassen. Kopfigkeit und auch Kopflosigkeit, Selbstverneinung

Alles, was Sie, Ihre Thymusenergie, Ihr Denken und Ihre Willenskraft, “haben” will, sind Energiefresser.
Sie kommen unauffällig wie Posten in einem Verein, “normale” Arbeitssituationen, Belohnungen und Nahrungsempfehlungen daher.
Wer genau hinschaut, wird feststellen, das viel angeblich Gutes und Modernes zum Algolprinzip zu zählen ist.
Schauen Sie genau hin und finden Sie die Energiefresser und Energiesauger heraus.

Ich hoffe, Sie ausreichen inspiriert zu haben.
Schauen Sie sich in Ihrem Leben um, letztendlcih tragen Sie für alles die Verantwortung und auch die Konsequenzen.

Allgemeine Hinweise
Die Energie des astrologischen Fixstern “Algol” verlangt eine konsequente und zugleich sensible Gangart.
Ich empfehle die Meditation mit Algol nur dann auszuführen, wenn man absolut sicher ist, dass man psychisch stabil ist.
Es ist zeitlich in Dauer und Abstand der Meditation ein intuitives Vorgehen empfehlenswert.
Man kann damit rechnen, dass es Monate dauert, bis man immun gegenüber äußeren und eigenen Energiefressern ist.

Ein besonderes Augenmerk auch zur Unterstützung der Meditation kann man auf die, im täglichen Leben einfach zu erkennenden, Energiefresser wie Handlungsweisen, Wohnsituation und eigene Verhaltensweisen legen und sie ohne großes Aufsehen beseitigen.

Im Laufe des Prozesses  werden die “Fresser” und damit die Ablenkungen weniger und der Blick auf das Wesentliche klarer.
________________
_____________

Wenn Sie die Meditation erfolgreich absolviert haben, können Sie sagen: “Wie klein ist doch die Welt! [“Ich bin”]. Ich war schon immer einfach so.”
Wenn Sie das denn überhaupt noch sagen wollten 🙂

Zusammenfassung:
Lassen Sie sich weder anknabbern, ansaugen, noch auffressen.

Algol: Ein starker Weg!

Die Meditation:

Setzen Sie sich oder bleiben Sie stehen, mit offenen oder geschlossenen Augen – wie es Ihnen besser zusagt.
Konzentrieren Sie sich auf sich selbst. Atmen Sie regelmäßig und ruhig. Nehmen Sie sich gleichzeitig von Kopf bis Fuß wahr.
Gehen Sie in der Meditationsabfolge nicht weiter, bevor Sie diese Kriterien erfüllt haben.

 

Sein Sie bei sich.
Übernehmen oder realisieren Sie die Energie des astrologischen Fixsterns Algol.
Sie sollten so wach wie möglich und doch nicht im geringsten angespannt sein.
Lernen Sie die Energie sanft und ruhig kennen.
Bleiben Sie bei sich. Sollten Sie sich “vergessen haben”, beenden Sie die Meditation und beginnen sie wieder, wenn Sie mögen.
Atmen Sie gut, sanft und regelmäßig, das hält wach und bewusst.

Die Aufgabe besteht darin, die Energie körperlich zu werden, sie zu erkennen, zu verstehen, sich ihrer bewusst zu sein und zugleich die Energie des Algol vollkommenzu integrieren.
Bleiben Sie wach und erleben, akzeptieren und beobachten Sie – das zählt.

 

(c) 2018 Wilfried Teschler.
wilfried.teschler@gmx.de
Diese und alle auf diesem Blog vorgestellten Übungen und Meditationen praktizieren Sie in eigener Verantwortung.
Die Ergebnisse müssen sie auch selbst verantworten.