Das Geburtshoroskop – der unbestechliche Spiegel

Das ist

Der Spiegel ist ein Spiegel, ist ein Spiegel, ist ein Spiegel, wenn er nicht durch den Blick eines Beraters verändert ist.
Der Spiegel ist wahr, wenn man ihn nicht schminkt, so groß die Verführung auch sein mag.

Man spiegelt seine Inhalte, nichts anderes, man spiegelt seine Sicht auf die Dinge und die Beziehungen zwischen den Dingen

Bedingungen

Wenn man selbst hineinblickt, ehlich zu sich ist, ruhig und besonnen das, was man sieht und erfährt, akzeptiert und dann auch noch versteht, ist es der astrologische Spiegel der Realität(en).

Das ist nicht

Man spiegel nicht sein Geschlecht, seinen Wissensstand, seine Bewusstheit, seinen gesellschaftlichen Stand.
Man spiegelt nicht sein Sein

Das ist

Man spiegelt sein Sosein.

Leerer Spiegel?

Die Realitäten sind die Realitäten des Spiegels.
Wird man immer mehr zur Realität, verblasst der Spiegel zunehmend.

Der Spiegel wird leer.

Der Spiegel ist leer.

Der Spiegel wird eine leere Form.

Der Spiegel ist leere Form.

Mensch ist.

Der Mensch ist unbeinhaltet.

Realität und Illusion

Das ist Realität und handfester Inhalt.

Alles andere, das sieht der Beobachter, war, ist und wird immer und jetzt Illusion sein.

Astrologie und insbesondere die Transformatorische Astrologie ist ein Weg.

Kontakt: Wilfried Teschler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.