Astroenergetische Planetenzuordnungen: Quaoar – Fische

Quaoar ist mir eins der liebsten astrologischen Prinzipien. Es ist kaum in Worte zu fassen. (Ha ha: gar nicht in Worte zu fassen!)
Es ist nicht machbar, spürbar, doch hat man es, wenn man es erfahren hat.
Was kann es – bei diesen Bedingungen –  anders als zum Fischeprinzip zugehören?

Abstrakt beschrieben, Quaoar ist der Anfang der alles ist und aus dem alles kommt.
Ja, ja, das stimmt schon… irgendwie.

Was soll das denn?
Meine Antwort ist: selbst erahnen, erfahren, sein.
Nichts ist fest bei Quaoar, nicht einmal „es“ selbst. Quaoar erscheint wie noch hinter dem sowieso schon unwägbaren Fischeprinzip zu sein. Zudem entsteht es aus Quaoar das Fischeprinzip und alles andere auch noch, und sogar das Quaoarprinzip selbst.

In Fische ist der Urgrund: Vertrauen
Mit Quaoar ist der Urgrund noch nicht einmal Nichts.
Es ist ein Nichts, das macht…

Sich selbst aus sich heraus ?
(Für Viele ist diese Vorstellung unmöglich bis absolut entsetzlich, habe ich erfahren. (Persönliche Anmerkung: Ich kann sie verstehen.)
ich spende spende hiermit einen (sicherlich falschen) Trost für sie. Das Quaoarprinzip ist in allem, das aus ihm entstanden ist und entstehen wird.
Obwohl – oder gerade weil – es vollkommen im Jetzt „aktiv“ ist, schafft es ohne Absicht Jetzt, Vergangenheit und Zukunft.
Es ist das Göttliche, könnten Gottgläubige an dieser Stelle sagen.
Ich sage:
Es ist der permanente Urknall.
Der Urklang ohne Ton.
Der jetzige und permanente Anfang.
Jetzt ist Ewig
Kein Wenn und kein Aber, ein Wedernoch von allem, was ist und nicht ist.


Ich habe mich klar und eindeutig ausgedrückt.
Jedes Wort ist Kongruent.
Und das ist de wirkliche Wahrheit: Die Wahrheit lässt sich nicht ausdrücken, viele vergessen sie zu werden, zu sein und und zu bleiben.

Wie man spüren kann, hat es mir einen kreativen Spaß gemacht, das hier zu schreiben und das Unmögliche möglich sein zu lassen.
Diejenigen, die Quaoar kennen, wissen, dass es die Wahrheit ist.
Es ist zum permanenten Lachen.

🙂

 

Wer Quaoar erlebt, sollte wach sein, sonst erkennt er nicht, dass er Quaoar ist.

 

Ein Gedanke zu “Astroenergetische Planetenzuordnungen: Quaoar – Fische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*